Spendenübergabe an die Diakonie Michaelsvoven und Sozial-Betriebe-Köln

Von: Selina Nuß, Markus Jentsch, Adhanom Tsegai

Am 20.12.2017, eine Woche nach der Plätzchenverkaufsaktion, übergaben die Azubis den Sozial-Betriebe-Köln sowie zu der Diakonie Michaelshoven  die erzielten Spenden. Jede Organisation bekam eine Spende von 575 €. In der Zentrale der Diakonie Michaelshoven stellten uns Katrin Peter sowie Nicole Westig die Arbeit der Diakonie und insbesondere die Aktion #vergissmeinnicht vor. Die Aktion #Vergissmeinnicht gegen Altersarmut unterstütz die Senioren, die vom Staat nur die Grundsicherung erhalten und keine Rücklagen bilden konnten. Neben Miete und Verpflegung müssen die Senioren alle „Luxusgüter“ von ihrem eigenen, gesetzlich vorgeschriebenen, Taschengeld selber bezahlen. Da dieses Taschengeld sehr gering ist, reicht es oftmals nicht aus. Da sind schon einfache Friseurbesuche, Körper- und Haarpflegemittel, nicht verschreibungspflichtige Medikamente, Zoobesuche sowie KVB-Tickets Luxusgüter, die erst über Spenden ermöglicht werden können. Somit zaubert jede Spende ein Lächeln ins Gesicht der Senioren. Um die Spendenübergabe festzuhalten, wurde noch ein Foto geknipst und in der Zeitschrift der Diakonie Michaelshoven veröffentlicht.

Zum zweiten Termin und damit der Spendenübergabe an die Sozial-Betriebe-Köln besuchten wir das Pflegeheim in Riehl. Auch hier wurden wir sehr freundlich empfangen. Susanne Bokelmann stellte uns die Sozial-Betriebe-Köln mit ihren 14, in allen Kölner Stadtteilen verteilten Wohn- und Pflegeangeboten für Senioren und Menschen mit Behinderung vor. Die SBK ist ein wichtiger Bestandteil im sozialen Leben der Stadt Köln. Um den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude zu machen, kommt ihnen diese Spende im Rahmen besonderer Projekte zugute. Denn auch hier brauchen Pflegebedürftige Unterstützung durch soziales Engagement. Hier machten wir ebenfalls zum Andenken ein Foto, das anschließend auf der Facebook-Seite der Sozial-Betriebe-Köln geteilt wurde.

Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen, die wie jedes Jahr mit viel Engagement gespendet haben. Zudem freut es uns sehr, mit den eingesammelten Spendengeldern Menschen geholfen sowie die Kolleginnen und Kollegen mit süßen Leckereien versorgt zu haben.

Auch zum Ende diesen Jahres wird es wieder eine Back- und Spendenaktion geben und wir hoffen natürlich, dass sie auch 2017 ein voller Erfolg wird!