Plätzchenexpress on Tour - Spendenaktion 2016

Von: Thorben Rolke

Jedes Jahr versüßen die Azubis des Bundesanzeigers die Vorweihnachtszeit der Kollegen. Mit dem Verkauf von selbstgebackenen Plätzchen sammeln die Azubis Spenden für Soziale Einrichtungen rund um Köln.

Unter dem Motto: Was lange währt, das backt noch länger haben wir es uns in diesem Jahr auch wieder nicht nehmen lassen, unsere Kolleginnen und Kollegen mit allerhand Kreationen feinster Backware zu beehren. Die Highlights in diesem Jahr, neben den unterschiedlichsten Plätzchen, waren die vielen verschiedene Kuchen und eritreisches Brot! Vierzehn Bleche süßer Verlockungen brachte ein jeder einzelne Azubi aus dem hauseigenen Ofen und zeigte damit wieder mal: In der Weihnachtsbäckerei wird nicht nur gekleckert, sondern auch geklotzt.

Und das ist auch gut so! Denn dieses Jahr geht das eingesammelte Hartgeld an die Sozial-Betriebe-Köln und an die Diakonie Michaelshoven. Beide Organisationen zeichnen sich durch außerordentliches soziales Engagement und Hilfsbereitschaft aus.

Insgesamt haben wir einen Spendenbetrag in Höhe von 1150 Euro gesammelt, von denen jeweils 575 Euro an die beiden Organisationen gehen.

Wir danken allen, die sich an unserer Plätzchen-Aktion fleißig beteiligt haben. Besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei denjenigen, die neben den gekauften Plätzchen noch einen weiteren freien Betrag gespendet haben.

So bleibt uns allen abschließend nur noch eines zu tun: Auf den geernteten Lorbeeren ausruhen und nach der Weihnachtszeit gemütlich ins neue Jahr zu starten!

Die Azubis.